;

Rollbeutel Medizintasche schwarz

Unser praktischer Rolling Case-Medizinbeutel für Ihre verblisterten Medikamente. Dank der 5 transparenten Reißverschlusstaschen können Sie von nun an bis zu fünf verschiedene Medikamente übersichtlich in einem kleinen Paket mitnehmen. In jedes Fach passen 2-3 Pillenstreifen, die Medikamentendetails und der Beipackzettel. Sie können es zu einem kleinen Paket zusammenrollen, das sich leicht transportieren lässt, und es wieder ausrollen, so dass Sie sofort den Überblick behalten. Die Oproletui-Medizintasche hat außerdem einen Haken zum Aufhängen, eine praktische Handschlaufe und eine medizinische ID-Karte auf der Rückseite.

24,95
  • Von Spezialisten entworfen
  • Spitzenqualität: 5 Jahre Garantie!
  • Schnelle Lieferung
Beschreibung
  • Der Rollbeutel besteht aus einem dicken Stoff, der die Medikamente vor Beschädigungen schützt.
  • Dank der Reißverschlusstaschen gehen keine Medikamente verloren, und sie sind vor Feuchtigkeit geschützt.
  • Durch die transparente Vorderseite der Reißverschlusstasche kann man sehen, was sich darin befindet. Dies gibt einen Überblick.
  • Mit Aufhängehaken zum vertikalen Aufhängen.
  • Mit ID-Karte auf der Rückseite des Medikamentenbeutels
  • Mit elastischem Klettverschluss, der die Anpassung der Tasche an den Inhalt ermöglicht. So können Sie den Beutel immer richtig verschließen.

 

Zusätzliche Informationen
Farbe

Massiv schwarz, Schwarze Paspel

Material Innenfutter

Polyester

Abmessungen (LxBxH stehend)

4 x 18 x 13 cm

Nutzbare Medikamentenfächer in Innengröße

8 x 14 cm

Gewicht

310 g

Inhalt

0.95 L

Medimee, keine Sorge!

Medimee ist die Lösung für den Transport von Medikamenten.

Ob Sie mit der Familie in den Urlaub fahren oder einen Tag mit der Arbeit verbringen: Medimee sorgt dafür, dass Sie Ihre Medikamente sicher und bequem in einer praktischen Tasche mitnehmen können.

Durch die einzigartige Kombination von Funktionen in unseren Taschen sorgen wir für Komfort. Bequemlichkeit, damit Sie Ihre wertvolle Zeit für die schönen Dinge des Lebens nutzen können. Verabschieden Sie sich von der lästigen (Einnahme) Ihrer Medikamente!

Lernen Sie uns kennen Unsere Produkte ansehen

Das sagen unsere Kunden

"Das Roletui hat ein 5-teiliges Fach, und auch wenn man viel hineinpackt, bleibt es verschließbar. Die Tasche ist für viele weitere Zwecke geeignet. Erfüllt die Erwartungen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis."

Nick aus Arnheim

"Gute Qualität, multifunktional und einfach zu bedienen. Mehr Übersicht und Platz. Ich muss nicht mehr nach meinen Medikamenten suchen."

Wim aus Molenhoek

"Endlich eine gute, durchdachte Lösung für einen begeisterten Reisenden, ich bin sehr zufrieden damit!"

Evert aus Amsterdam

"Das Roletui hat ein 5-teiliges Fach, und auch wenn man viel hineinpackt, bleibt es verschließbar. Die Tasche ist für viele weitere Zwecke geeignet. Erfüllt die Erwartungen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis."

Nick aus Arnheim

"Gute Qualität, multifunktional und einfach zu bedienen. Mehr Übersicht und Platz. Ich muss nicht mehr nach meinen Medikamenten suchen."

Wim aus Molenhoek

"Endlich eine gute, durchdachte Lösung für einen begeisterten Reisenden, ich bin sehr zufrieden damit!"

Evert aus Amsterdam

Häufig gestellte Fragen

Der Bookstyle-Beutel und das Roletui eignen sich besonders gut für Tabletten in ihrer Originalblisterverpackung (Streifen). Lose Pillen verschmutzen das Gehäuse schneller und lassen sich auch schwieriger herausnehmen. Wir empfehlen, die Pillenstreifen in den Etuis und lose Pillen in Sortierboxen oder wiederverschließbaren Plastiktüten mitzubringen. Sie können die Sortierboxen separat in der Vordertasche der Bookstyle-Tasche transportieren. Sie können die wiederverschließbaren Plastikbeutel in den Reißverschlusstaschen mitnehmen. Auf diese Weise können Sie sie auch vor Hitze oder Kälte schützen. Unsere Kisten werden ohne Sortierboxen oder Taschen geliefert.

Schauen Sie sich die Größe der Medikamentenschachteln genau an und vergleichen Sie sie mit Ihren eigenen Medikamenten. Die meisten gängigen Pillen und/oder Pillenstreifen passen hinein. Die Produktinformationen enthalten Spezifikationen und Bilder, anhand derer Sie beurteilen können, ob Ihre Medikamente passen.

Im Allgemeinen müssen Sie Medikamente nicht in ihrer Originalverpackung mitbringen. Sie können also Ihre Pillen in Sortierkästen mitbringen. Die einzige Ausnahme sind Medikamente, für die Sie ein ärztliches Attest vorlegen müssen. Dazu gehören starke Schmerzmittel, ADHS-Medikamente usw. Diese sollten immer in ihrer Originalverpackung mitgebracht werden. Sie können sich bei der Botschaft des Landes, in das Sie reisen, erkundigen, ob Sie eine Bescheinigung benötigen. Übrigens ist es nicht empfehlenswert, Tabletten in Sortierkästen zu transportieren. Durch Schütteln öffnen sich die Deckel oft ungewollt und die Medikamente sind weniger gut vor Hitze und Kälte geschützt. Außerdem können Sie bei eventuellen Fragen des Zolls oder der Ärzte im Ausland nicht angeben, welche Pille zu welchem Rezept gehört.

Ein Medizinpass ist nicht obligatorisch, wird aber dringend empfohlen. Es handelt sich um eine Papierkarte, auf der Ihr Name, Ihre Medikamente, Ihre Allergien und Überempfindlichkeiten in englischer Sprache aufgeführt sind. Von den Arzneimitteln ist nicht nur der Markenname, sondern auch der Name des Wirkstoffs aufgeführt. Im Ausland können Sie damit problemlos Hilfe in einer Arztpraxis, einer Apotheke oder einem Krankenhaus in Anspruch nehmen. Es ist auch nützlich, beim Zoll anzugeben, dass Ihnen Ihre Medikamente verschrieben wurden. Sie können Ihren Arzneimittelpass in Ihrer Apotheke abholen. Sie wird in der Regel kostenlos zur Verfügung gestellt. In unserer Bookstyle-Tasche gibt es ein praktisches Fach für Ihren Medikamentenpass, in dem Sie ihn jederzeit zusammen mit Ihren Medikamenten aufbewahren und einsehen können.

Ein Medikamentenpass ist eine Zusammenfassung Ihrer Medikamente in englischer Sprache und wird von der Apotheke ausgestellt. Sie ist nicht obligatorisch.
Nehmen Sie z. B. starke Schmerzmittel, Medikamente gegen ADHS, medizinisches Cannabis oder Schlafmittel? Ein Medikamentenpass oder ein namentliches Rezept ist dann nicht ausreichend. Diese Arzneimittel dürfen nicht ohne ein amtliches ärztliches Attest in das Land eingeführt werden. Ohne ein ärztliches Attest riskieren Reisende harte Strafen. Schließlich ist es verboten, sie zu besitzen. Sie sollten prüfen, ob Sie ein ärztliches Attest oder eine Schengen-Erklärung benötigen. Bitte beachten Sie, dass es einige Wochen dauert, bis Sie den Kontoauszug erhalten. Beantragen Sie sie rechtzeitig.

Ja, das dürfen Sie. Bei flüssigen Arzneimitteln gilt die Regel, dass Sie so viel einnehmen können, wie Sie benötigen. Das können also mehr als 100 ml sein. Voraussetzung ist, dass die Flüssigkeit in der Originalflasche mit Namen und Rezeptetikett mitgebracht wird. Hinweis: Dies gilt also nicht für z. B. Linsenlösung oder Kühlgel. Dabei gilt die Regel, dass es sich um maximal 100 ml pro Artikel handeln darf, die in einem durchsichtigen Beutel von maximal 1 Liter beim Zoll vorgelegt werden.

Generell ist es Passagieren erlaubt, Medikamente und Zubehör (wie Nadeln, Spritzen und Injektionsgeräte) für die Behandlung und das Management ihres medizinischen Zustands an Bord zu bringen. Es wird empfohlen, die Spritzen und die injizierbaren Arzneimittel zusammen zu transportieren und sie deutlich mit Ihrem Namen und dem Arzneimittel zu beschriften ODER ein ärztliches Attest oder ein Begleitschreiben Ihres Arztes mitzubringen, in dem Ihr Name und das Arzneimittel angegeben sind. Gebrauchte Nadeln und Spritzen sollten in speziellen Abfallbehältern für Nadeln und andere scharfe Gegenstände entsorgt werden. Hinweis: Das Kabinenpersonal darf Ihnen nicht beim Einspritzen helfen.

Am besten fragen Sie Ihren Apotheker. Er oder sie kennt Ihre Medikamente am besten. Für alle Arzneimittel gilt generell, dass sie nicht zu heiß gelagert werden sollten. Dies kann sich nachteilig auf die Haltbarkeit auswirken. Augentropfen, Zäpfchen, Cremes, Salben und Insulin sind besonders hitzeempfindlich. Manche Medikamente sollten aber auch nicht zu kalt werden. Beachten Sie dies bei der Verwendung von Kühlelementen. Bei einigen Fluggesellschaften ist es möglich, kleine Mengen von Medikamenten im Kühlschrank aufzubewahren. In den meisten Fällen ist dies jedoch nicht möglich, und Sie sind gezwungen, Ihre Arzneimittel selbst vor Temperaturschwankungen zu schützen. Prüfen Sie die Optionen im Voraus.

Dies besprechen Sie am besten mit Ihrem Apotheker. Das hängt von der Art der Medikamente ab, die Sie mitnehmen wollen, und von den Umständen, unter denen Sie unterwegs sind. In unserer Bookstyle-Tasche ist in der Vordertasche Platz für ein kleines Kühlelement. Beachten Sie, dass einige Arzneimittel nicht zu kalt werden dürfen.